Gesuchte mögliche Straftäter/in, gegen Leib und Leben(kein Sexualdelikt)2017-Bedburg: 45j. Mann mit Schussverletzungen aufgefunden-Lebensgefahr-verstorben

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 2024
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

2017-Bedburg: 45j. Mann mit Schussverletzungen aufgefunden-Lebensgefahr-verstorben

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mo 27. Nov 2017, 17:45

POL-K: 171127-2-K/REK Mann mit lebensgefährlicher Schussverletzung auf Parkplatz aufgefunden - Fotos - Zeugensuche
27.11.2017 – 13:22
1 WEITERER MEDIENINHALT

schwarzer Golf IV_Bild 1 Bild-Infos Download
Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Der am vergangenen Samstag (25. November) auf einem Parkplatz in Bedburg mit einer Schussverletzung aufgefundene Mann (45) schwebt weiterhin in Lebensgefahr (siehe Pressemeldung Nr. 1 vom 25. November 2017). Hintergründe und Motiv der Tat sind nach wie vor unklar. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Pkw, in dem der 45-Jährige aufgefunden wurde, mutmaßlich bereits seit dem frühen Donnerstagabend (23. November) auf dem Parkplatz "Peringsmaar" an der Landstraße 361 n/Kreisstraße 37 abgestellt war.

Die Mordkommission sucht Zeugen, die am Fahrzeug oder im Umfeld des Auffindeortes des schwarzen VW Golf IV (Baujahr 2003) mit BM-Kennzeichen zwischen Donnerstagabend (23. November), 17.30 Uhr bis Samstagmorgen (25. November), 8.10 Uhr verdächtige Feststellungen gemacht haben.

Die Lichtbilder zeigen die Position des Fahrzeugs zum Zeitpunkt des Auffindens. Die Scheibe der Beifahrertür wurde bei den Rettungsmaßnahmen eingeschlagen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln


Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3799349

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5400
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Fahndungsplakat-Belohnung ausgelobt

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 1. Feb 2018, 21:07

POL-K: 180201-3-K/REK Mann mit lebensgefährlicher Schussverletzung auf Parkplatz aufgefunden - Fahndungsplakat - Belohnung ausgesetzt
01.02.2018 – 14:47
1 weiterer Medieninhalt

b.jpg
Fahndungsplakat
Bild-Infos Download

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Nach dem versuchten Tötungsdelikt am 25. November 2017 in Bedburg (siehe Pressemeldungen Nr. 1 vom 25. November 2017, Nr. 2 vom 27. November 2017 und Nr. 2 vom 31. Januar 2018) sucht die Polizei Köln nun mit einem Fahndungsplakat nach weiteren Zeugen.

Ermittlungen ergaben, dass zwei Schüsse auf den Pkw VW Golf IV, in dem das Opfer (46) auf dem Wanderparkplatz "Peringsmaar" aufgefunden wurde, abgegeben worden sind. Dabei erlitt der Bergheimer eine lebensgefährliche Verletzung im Bereich des Kopfes. Der 46-Jährige ist weiterhin nicht ansprechbar.

Die Mordkommission bittet um Mithilfe:

- Wer hat im Zeitraum zwischen dem Nachmittag des 23. November 2017 (Donnerstag) und dem Morgen des 25. November 2017 (Samstag) verdächtige Beobachtungen auf dem Parkplatz "Peringsmaar" gemacht?

- Wer kann Personen benennen, die sich mit Blick auf die Tat auffällig verhalten oder verdächtige Angaben gemacht haben?

- Wer kann Angaben zu Personen oder Gruppierungen machen, die sich regelmäßig auf dem Parkplatz "Peringsmaar" aufhalten?

- Wer kann Angaben zu der Herkunft der Spuren im Schotterbelag auf dem Parkplatz "Peringsmaar" machen?

- Wer kann Angaben zur Herkunft zu der Einschusslöcher in mehreren Verkehrszeichen auf und im unmittelbaren Umfeld des Parkplatzes "Peringsmaar" machen?



Für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, ist eine Belohnung von 6.500 Euro ausgelobt worden, davon 5.000 Euro von privater Seite bis zum 31. Juli 2018.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 ("Mordkommission Scheibe") unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3856263
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5400
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Opfer verstorben-Bei Aktenzeichen xy am 24.10.2018

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 22. Okt 2018, 16:56

Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Gesuchte mögliche Straftäter/in, gegen Leib und Leben(kein Sexualdelikt)“