Vermisste Erwachsene 2000-20092008-Suche nach Mandy Müller

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1400
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

2008-Suche nach Mandy Müller

Ungelesener Beitrag von senia54 » Do 13. Nov 2014, 10:58

mueller_mandy.jpg
mueller_mandy.jpg (7.19 KiB) 6522 mal betrachtet
MÜLLER, Mandy



Vermisst wird:
Mandy Müller


  • NAME, Vorname(n): MÜLLER, Mandy
    Spitzname(n), Rufname(n):
    Geburtsdatum: 25. Dezember 1989
    Alter zum Zeitpunkt des Verschwindens: 18 Jahre
    Geburtsort: Nienburg / Weser, NI, D
    Staatsangehörigkeit: deutsch
    Datum und Uhrzeit des Verschwindens: 14. September 2008
    Ort des Verschwindens: Celle, NI, D
    Geschlecht: weiblich
    Rasse, Hautfarbe: kaukasisch, mittel-europäischer Hauttyp
    Größe: 155 cm
    Gewicht, Figur: 50 kg, schlank
    Haar: schwarz, gelockt, lang
    Augen: braun

    Besondere Kennzeichen
    Sommersprossen im Gesicht und am Körper
    charakterliche Merkmale: selbstbewusst, zielstrebig, zuverlässig
    Sprache / Stimme: deutsch


Umstände des Verschwindens:

Am Abend des 13. September 2008 hat die 18-Jährige die elterliche Wohnung in Nienburg verlassen, um bei ihrem Verlobten Angelino M. in Celle zu übernachten. Als dieser am Morgen des 14. September jedoch erwachte, war Mandy verschwunden. Seitdem gibt es von der jungen Frau kein Lebenszeichen mehr. Angelino M. verweigert bisher jede weitere Aussage.
Die Polizei Nienburg kann weder ein freiwilliges Verschwinden noch das Vorliegen einer Straftat ausschließen, letzteres vor Allem aus den folgenden Gründen:

seit dem Verschwinden wurde Mandy Handy nicht mehr benutzt
es liegen auch keinerlei Kontobewegungen mehr vor
Weitere Bilder:
Mandy Müller_1
mueller_mandy_1.jpg
mueller_mandy_1.jpg (6.9 KiB) 6522 mal betrachtet
Mandy Müller_2
mueller_mandy_2.jpg
mueller_mandy_2.jpg (5.73 KiB) 6522 mal betrachtet
Sonstiges:
Δ

Sie haben Hinweise zu diesem Fall?



Die Ermittler im Fall Mandy Müller suchen Zeugen, die am 14. September 2008 oder danach Beobachtungen gemacht haben, die zum Auffinden von Mandy Müller führen können. Es stellen sich dahingehend folgende Fragen:

Wer hat Mandy nach dem 14. September 2008 gesehen?
Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort von Mandy Müller machen?
Hat vielleicht jemand Äußerungen getätigt, die mit dem Verschwinden von Mandy Müller in Zusammenhang stehen könnten?
Für Hinweise, die zur Aufklärung dieses Falles führen können, wenden Sie sich bitte an die nächste Polizeidienststelle oder nehmen Sie über den folgenden Link Kontakt zu den Ermittlungsbeamten auf:

Polizei Niedersachsen

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Amalie-Thomas-Platz
131582 Nienburg
Tel: 05021 – 9778-0
Fax: 05021 – 9778-250
E-Mail: poststelle@pi-nbg.polizei.niedersachsen.de
Website: Kontaktformular

Δ

http://true-crime.info/m/mueller-mandy/
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1400
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Re: 2008-Suche nach Mandy Müller

Ungelesener Beitrag von senia54 » Do 13. Nov 2014, 11:01

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1899
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Der Fall Mandy Müller soll neu aufgerollt werden

Ungelesener Beitrag von Hercules » Do 27. Aug 2015, 10:51

Eine Gruppe Hobbydetektive aus Ostfriesland (Emden) hat einen Verein gegründet: Ver-Nie = Vermisst in Niedersachsen.
Es sollten alte Vermisstenfälle neu aufgerollt werden.
z.B. der von Mandy Müller

weiter im Link:
http://www.oz-online.de/-news/artikel/1 ... dy-neu-auf

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4760
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

fb-Seite

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 7. Sep 2015, 22:16

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)



Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1899
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Neuer Hinweis eingegangen

Ungelesener Beitrag von Hercules » Sa 19. Mär 2016, 12:23


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4760
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Unser Ziel ist es nach wie vor Mandy zu finden!

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 4. Apr 2016, 14:19

POL-NI: Unser Ziel ist es nach wie vor Mandy zu finden! Mangel an Vertrauen der Angehörigen macht betroffen
04.04.2016 – 14:08

Nienburg (ots) - NIENBURG (mue) - "Wir haben großes Verständnis für die Gedanken und das Leid der Familie Müller und können nachvollziehen, dass die nunmehr fast 8jährige Unsicherheit über den Verbleib der Tochter eine große Belastung darstellt. Den Vorwurf, allein aus ethnischen Gründen nichts bzw. nicht alle notwendigen Ermittlungsmaßnahmen vorgenommen zu haben, weise ich allerdings energisch zurück!" so der Leitende Polizeidirektor der Polizeiinspektion Nienburg/ Schaumburg, Frank Kreykenbohm.

Bis zum heutigen Tage sind wir allen sinnvollen Ermittlungsansätzen akribisch und mit hohem Aufwand nachgegangen und werden das auch weiterhin tun, solange der Verbleib von Mandy nicht geklärt ist. Bereits vor vielen Jahren wurde eine behördenübergreifende Ermittlungsgruppe zusammen mit der Polizeiinspektion Celle gegründet, die alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel der kriminalpolizeilichen Ermittlungsarbeit eingesetzt hat. So wurden in der Vergangenheit neben unzähligen, mittlerweile "bände-füllenden", Zeugenvernehmungen und kriminaltechnischen Untersuchungen u. a. auch sog. "Mantrailer" (Personenspürhunde) eingesetzt, Fußböden in einem verdächtigen Wohnhaus aufgestemmt und ganze Waldareale mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei durchsucht. Darüber hinaus sind alle Möglichkeiten von technischen Ermittlungsmaßnahmen seitens der ermittelnden Beamten ausgeschöpft worden.

Auch neuerlichen Hinweisen, insbesondere aus den vergangenen Wochen im Bereich des Landkreises Celle, wurde unverzüglich nachgegangen und deren Inhalt schnellstmöglich hinsichtlich der Bedeutung für den Fortgang der Ermittlungen verifiziert. Entsprechende Zeugenanhörungen erfolgten direkt vor Ort, um im direkten Kontakt mit den Hinweisgebern deren Relevanz abschließend klären zu können.

Um die Angehörigen hinsichtlich der polizeilichen Ermittlungen auf einen möglichst aktuellen Informationsstand zu halten, wurde in den zurückliegenden Jahren seitens der Polizei ein enger Kontakt gehalten. Darüber hinaus erhielten die von der Opferfamilie beauftragten Rechtsanwälte vollumfänglich Akteneinsicht. Insoweit waren die Angehörigen über unsere Ermittlungsschritte - soweit möglich und zulässig - informiert und damit auch in der Lage, uns weitere Anregungen und Hinweise für unsere Ermittlungen zu geben, leider ohne Erfolg. Auch ein seitens der Familie beauftragter Privatdetektiv konnte keine weiterführenden Informationen und Ermittlungsansätze liefern. "Vor dem Hintergrund dieser Maßnahmen und Aktivitäten ist der Vorwurf einer Blockadehaltung der Polizei gegenüber neuen Ermittlungsansätzen für mich schlicht nicht nachvollziehbar. Sollten wir allerdings tatsächlich etwas übersehen haben, sind wir für jeden Hinweis dankbar", so Kreykenbohm.

Im übrigen entscheidet die Polizei nicht allein über Umfang und Intensität der Ermittlungsmaßnahmen, sondern führt diese auf Weisung und in enger Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft durch.

Was die Fahndungsarbeit mit entsprechenden Aufrufen in Presse, Funk und Fernsehen anbelangt hat die Polizei Nienburg in den zurückliegenden Jahren alle Medienanfragen in Wort und Bild umfassend beantwortet und sich insoweit aktiv beteiligt. Eine Aufnahme des Falles in die Sendung Aktenzeichen XY "ungelöst" war beim damaligen Stand der Ermittlungen nicht möglich, da bereits konkret gegen einen Tatverdächtigen ermittelt wurde und dessen Aufenthaltsort der Polizei bekannt war. Die aktuelle Anregung der Familie Müller, den Fall in der Sondersendung "XY Spezial - Wo ist mein Kind?" zu platzieren, wird durch die Polizei Nienburg allerdings nicht unterstützt. Nach dem bisherigen Kenntnisstand spielt sich der Fall im vergleichsweise kleinen geografischen Raum Celle / Nienburg ab, eine überregionale Verbreitung wird daher - nicht zuletzt in Anbetracht der langen Zeitdauer des Verfahrens - nicht zur Erlangung von sachdienlichen Hinweisen führen. Zum anderen handelt es sich um eine Live - Sendung, wo Angehörige und Polizei direkt im Studio zu Wort kommen. Angesichts von Erfahrungen in der Vergangenheit und der hohen Emotionalität in dem Fall haben wir die Sorge, dass es im Rahmen der Sendung zu Konfliktsituationen und unter Umständen zu ungerechtfertigten Vorwürfen gegen der Polizei kommt. Leider bestätigt uns die aktuelle Situation in dieser Auffassung.

"Ungeachtet der in Rede stehenden Vorwürfe begrüßt es die Polizei Nienburg, dass sich der "Arbeitskreis Gedenken" über den Stand der bisherigen Ermittlungen informieren möchte. Allen Ansätzen, die dazu beitragen, das Verständnis in der Öffentlichkeit zu erhöhen und zur Versachlichung der Situation beizutragen, stehen wir offen gegenüber", so Kreykenbohm abschließend.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg

Telefon: 05021/97780
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienst ... schaumburg
/

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57922/3292390
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4760
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Suche auf Friedhof erfolglos

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 12. Sep 2017, 21:32

In Celle verschwunden: Suche nach Leiche von Mandy Müller auf Friedhof erfolglos

Polizeibeamte gehen am 12.09.2017 über einen Friedhof im Wolfenbütteler Ortsteil Fümmelse (Niedersachsen) in Richtung einer mit Planen umgebenen Grabstelle. Es gebe Hinweise, dass sich in einem Grab auf dem Friedhof die Leiche einer seit neun Jahren verschwundenen jungen Frau aus Nienburg befinden könnte, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg. ( Foto: Werner Heise/regionalHeute.de/dpa

Vor neun Jahren verschwand Mandy Müller in Celle: Am Dienstag hat die Polizei auf dem Friedhof in Fümmelse, einem Stadtteil von Wolfenbüttel, ein Grab geöffnet. Der Verdacht, dass hier die Leiche der damals 18-jährigen Frau liegt, bestätigte sich aber nicht. „Die Öffnung der Grabstelle hat nicht zum Auffinden des Leichnams von Mandy Müller beziehungsweise ihrer sterblichen Überreste geführt“, sagte der Celler Oberstaatsanwalt Lars Janßen der Celleschen Zeitung. Der Pressesprecher der Polizei Nienburg, Axel Bergmann, kündigte weitere Suchaktionen für die nächste Zeit an. Es würde weitere Hinweise geben.

http://www.cellesche-zeitung.de/S5294402


Bericht und Video:

http://regionalwolfenbuettel.de/der-fal ... 1505203169
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4760
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Video

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 22. Jan 2018, 21:00

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Vermisste Erwachsene 2000-2009“