Vermisste Kinder 1980-19891985-Suche nach Uta Flemming

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1380
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

1985-Suche nach Uta Flemming

Ungelesener Beitrag von senia54 » Fr 15. Jan 2016, 20:10

2,w=650,c=0.bild.jpg
Bild Privat

Uta Flemming verschwand am 3. Juli 1985
Osterholz-Scharmbeck – 30 Jahre nach dem spurlosen Verschwinden von Uta Flemming (damals 17) aus Osterholz-Scharmbeck nahm die Polizei jetzt wieder ihre Ermittlungen auf.
Es ist eine routinemäßige Überprüfung von Altfällen, einen Tatverdächtigen gibt es noch immer nicht. Die Suche nach der Gymnasiastin ist auch Thema in der TV-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ am kommenden Mittwoch, 20. 1., 20.15 Uhr, ZDF.

http://www.bild.de/regional/bremen/verm ... .bild.html

http://www.myheimat.de/worpswede/blauli ... 89704.html
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1380
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Wurde Uta Opfer eines Serienkillers? 7 Frauen sind damals verschwunden

Ungelesener Beitrag von senia54 » So 24. Jan 2016, 18:03

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4648
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Re: 1985-Suche nach Uta Flemming

Ungelesener Beitrag von Patty » So 24. Jan 2016, 21:10

Seit 30 Jahren verschwunden - Schicksal von Uta Flemming ungeklärt
Uta F.jpg
Uta F.jpg (4.33 KiB) 6102 mal betrachtet
Uta F2.jpg
Uta F2.jpg (5.12 KiB) 6102 mal betrachtet
verschwundenes Fahrrad.jpg
(XY-Sendung vom 20. Januar 2016)
Uta Flemming verschwindet mit 17 Jahren spurlos. Ihr letztes Lebenszeichen stammt aus dem Jahr 1985. Die Polizei glaubt an ein Verbrechen. Doch es gibt weder eine Leiche noch einen Tatverdächtigen.

Im Juli 1985 ist Uta Flemming 17 Jahre alt und lebt zusammen mit ihrem Bruder und ihren Eltern in Osterholz-Scharmbeck. Sie besucht die 11. Klasse des örtlichen Gymnasiums und plant eine Sprachreise nach England. Doch dann kommt alles ganz anders. Uta Flemming verschwindet am Nachmittag des 3. Juli 1985 spurlos.

Letztes Lebenszeichen
Nach 16 Uhr wird die Schülerin noch gesehen, als sie an der Haustür ihrer Freundin in Osterholz-Scharmbeck klingelt. Doch es ist niemand zu Hause. Uta fährt daraufhin mit ihrem Fahrrad davon - wohin, ist unklar. Vielleicht nach Hause. Fest steht: Auf diesem Weg muss etwas passiert sein. Ist Uta hier ihrem Mörder begegnet?

Personenbeschreibung (zum Zeitpunkt des Verschwindens):
17 Jahre alt, 1,67 m groß, dunkle Haare (Pagenschnitt), blau-grüne Augen, leicht untersetzte Figur; Kleidung: gelbe Baumwollhose, weißes T-Shirt ohne Aufdruck, kurze Socken, schwarze Sandaletten mit Riemchen, türkis-blaue Windjacke.

Verschwundener Gegenstand:
Damenfahrrad, Marke "Kalkhoff", Modell "Comtesse", Größe: 26, Dreigangschaltung, schwarzer Rahmen, Felgen und Schutzbleche aus Metall.

Fragen nach Zeugen:
Wer hat Uta Flemming oder ihr Fahrrad nach dem 3. Juli 1985 gesehen?
Wo wurde das verschwundene Fahrrad eventuell zum Kauf angeboten?
Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Verschwinden der 17-Jährigen in Verbindung stehen könnten?

Belohnung: Für Hinweise, die zur Aufklärung des Vermisstenfalls führen, ist eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt.

Zuständig: Kripo Verden, Telefon: 04231 / 80 60

http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&id=95742
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4648
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Bei Aktenzeichen xy ungelöst vom 20.01.2016

Ungelesener Beitrag von Patty » So 24. Jan 2016, 21:36

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1892
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Wichtige Spur und Zeugen gesucht

Ungelesener Beitrag von Hercules » Fr 20. Mai 2016, 10:57

POL-VER: ++Polizeiinspektion Verden/ Osterholz verfolgt im Fall der verschwundenen Uta Flemming wichtige Spur und sucht Zeugen++
20.05.2016 – 08:00
POL-VER: ++Polizeiinspektion Verden/ Osterholz verfolgt im Fall der verschwundenen Uta Flemming wichtige Spur und sucht Zeugen++
Ein solches Damenfahrrad der Marke Kalkhoff Modell Comtesse Größe 26 mit Dreigangschaltung, einem schwarzen Rahmen und Felgen sowie Schutzblech aus Metall wurde von Uta Flemming benutzt.
Fahrrad Uta.jpg
Bild-Infos Download

Osterholz-Scharmbeck (ots) -

(Gemeinsame Presseerklärung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz
und der Staatsanwaltschaft Verden)

Am 3. Juli 1985 verschwand die damals 17-jährige Uta Flemming aus
Osterholz-Scharmbeck. Uta war an diesem Tag mit einem Damenfahrrad
der Marke Kalkhoff Modell Comtesse Größe 26 mit Dreigangschaltung,
einem schwarzen Rahmen und Felgen sowie Schutzblech aus Metall
unterwegs. Sie trug eine türkis-blaue Windjacke, gelbe Stoffhose und
schwarze Riemchensandalen.

Seit dem Herbst 2014 haben die Staatsanwaltschaft Verden und die
Polizeiinspektion Verden/Osterholz die Ermittlungen wegen des
Verdachts eines Tötungsdeliktes wieder aufgenommen. Der Fall wurde am
20. Januar 2016 in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY...ungelöst"
dargestellt. In der Folge erhielten die Ermittler einen wichtigen,
neuen Hinweis. Der Aussage eines ortsunkundigen Zeugen zufolge fand
dieser damals ein entsprechendes Fahrrad an einem Schwaneweder See.
Um den genauen Ablageort zu ermitteln und etwaige weitere Maßnahmen
im Bereich dieser Seen vorbereiten zu können, gehen die Ermittler mit
ihren Fragen an die Öffentlichkeit:

1. Wer hat im Sommer 1985 -möglicherweise am 3.7.1985- an einem der
Schwaneweder Seen verdächtige Beobachtungen gemacht? Sind
Spaziergängern, Jägern oder vielleicht Anglern ein Fahrrad, abgelegte
Kleidung, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich eines
Schwaneweder Sees aufgefallen? Sind vielleicht Stellen aufgefallen,
an denen frisch gegraben wurde?

2. Wer kann uns die seinerzeit dort berechtigten Jäger und Angler
benennen? Diese könnten als ortskundige Zeugen wertvolle
Unterstützungsarbeit leisten.

3. Gibt es Hinweise zu Personen, die sich nach dem Verschwinden von
Uta Flemming am 3. Juli 1985 auffällig anders verhalten haben?

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen
können, hat die Staatsanwaltschaft Verden eine Belohnung von 5.000
Euro ausgesetzt. Hinweise zu dem Fall nimmt die
"Ermittlungskommission Altfälle" der Polizeiinspektion
Verden/Osterholz unter der Telefonnummer 04231/8060 entgegen.

Ein Bild des Fahrrads gleichen Typs ist der Presseinformation
beigefügt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104 Mobil: 0152 /56 88 06 04

Staatsanwältin Marie-Louise Tartz
Stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: +49-4231-18-522
Mobil: +49-170-3026378

Staatsanwalt Markus Heusler
Stellvertretender Pressesprecher
Telefon: +49-4231-18-533
Mobil: +49-151-23424051

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/3331590

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4648
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Ermittlungen werden intensiviert

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 27. Mai 2016, 09:57

POL-VER: ++Polizeiinspektion Verden/ Osterholz intensiviert die Ermittlungen im Fall Uta Flemming++
27.05.2016 – 09:30

Osterholz-Scharmbeck (ots) -

(Gemeinsame Presseerklärung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz
und der Staatsanwaltschaft Verden)
Am 3. Juli 1985 verschwand die damals 17-jährige Uta Flemming aus
Osterholz-Scharmbeck. Uta war an diesem Tag mit einem Damenfahrrad
der Marke Kalkhoff unterwegs.
Im Laufe der vergangenen Woche konnten neue Erkenntnisse zu dem
verschwundenen Fahrrad gewonnen werden. Ein Zeuge hat angegeben, dass
er im Sommer 1985 in einem See auf dem Truppenübungsplatz Schwanewede
ein Fahrrad gefunden hat. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich
bei dem Fahrrad um das gesuchte Rad von Uta Flemming handelt und
dieses tatzeitnah dort abgelegt worden ist. Das Fahrrad wurde in der
Folge olivgrün umlackiert und auf dem Gelände der Bundeswehrkaserne
(Panzergrenadiere) Schwanewede von dort stationierten Soldaten
genutzt.

Um gezielte Suchmaßnahmen im Bereich des Sees zu ermöglichen, bitten
Polizei und Staatsanwaltschaft erneut um Ihre Hilfe:
1. Wer hat im Sommer 1985 an einem Teich auf dem Truppenübungsplatz
-oder auf dem Weg dorthin- verdächtige Beobachtungen gemacht?
2. Um den 3. Juli 1985 herum soll eine Übung der Panzergrenadiere an
einem der Teiche stattgefunden haben. Kann sich jemand daran
erinnern, wann genau diese Übung stattfand?
3. Kann jemand Angaben machen, wann im Jahre 1985 eine sog.
Gesellschaftsjagd im Übungsgebiet durchgeführt wurde und wer daran
teilgenommen hat? Gibt es noch Teilnehmerlisten?
4. Wie lange wurde das o.g. Damenrad auf dem Gelände der Schwaneweder
Kaserne genutzt und wo ist es verblieben? Hat dieses Rad noch jemand
im Besitz?
5. Zur Vorbereitung von Suchmaßnahmen an den Teichen werden
Lichtbilder benötigt, die zeigen, wie das Gebiet um die Teiche auf
dem Truppenübungsplatz im Sommer 1985 aussah. Wer verfügt über solche
Aufnahmen?
Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen
können, hat die Staatsanwaltschaft Verden eine Belohnung von 5.000
Euro ausgesetzt. Hinweise zu dem Fall nimmt die
"Ermittlungskommission Altfälle" der Polizeiinspektion
Verden/Osterholz unter der Telefonnummer 04231/8060 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 /56 88 06 04

Staatsanwalt Markus Heusler
Stellvertretender Pressesprecher
Telefon: +49-4231-18-533
Mobil: +49-151-2342405

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/3337176
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4648
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Neue Suche ohne Erfolg

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 19. Sep 2016, 08:41

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Vermisste Kinder 1980-1989“