Versuchte, oder noch nicht vollständig aufgeklärte Tötungsdelikte2019-Hannover:Versuchtes Tötungsdelikt an 43j. Mann

hier sollen alle noch nicht vollständig aufgeklärten versuchte und Tötungsdelikte stehen

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 2100
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

2019-Hannover:Versuchtes Tötungsdelikt an 43j. Mann

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 30. Okt 2019, 17:45

POL-H: Zeugenaufruf: Versuchtes Tötungsdelikt in der List
Hannover (ots)

Ein 43 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend, 29.09.2019, lebensbedrohlich verletzt auf der Gorch-Fock-Straße in der List liegend aufgefunden worden. Die Polizei geht inzwischen davon aus, dass ein Unbekannter auf ihn geschossen hat und dann geflohen ist. Sie sucht weitere Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen hatten Zeugen den Mann gegen 21:00 Uhr stark blutend auf der Straße liegend gefunden und die Polizei alarmiert. Sie berichteten später, einen Mann vom Tatort fliehen gesehen zu haben. Dabei soll es sich um einen etwa 1,70 Meter bis 1,80 Meter großen Mann mit kurzem dunklen Haar und "südländischem Aussehen" gehandelt haben, der ebenfalls dunkle Kleidung getragen habe. Seine Statur soll schlank gewesen sein. Er soll - so berichten es Zeugen - Hochdeutsch gesprochen haben. Weitere Merkmale sind nicht bekannt.

Zur Tatausübung verwendete der Unbekannte eine Schusswaffe.

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein. Dabei wurden auch mehrere Streifenwagen und ein Spürhund eingesetzt. Gefunden wurde er jedoch noch nicht.

Das Opfer wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht und noch in der Nacht einer Not-OP unterzogen. Nachdem dessen Identität am Sonntagabend zunächst unklar war, steht inzwischen fest, dass es sich um einen 43 Jahre alten Mann handelt. Sein Zustand ist weiter lebensbedrohlich.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Sie bittet Zeugen, die Angaben zum Geschehen machen können oder verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511-109 5555 in Verbindung zu setzen. Insbesondere bitten die Beamten auch die beiden Ersthelfer, die sich am Sonntag um den 43-Jährigen gekümmert haben, sich zu melden. /ahm, now

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Antje Heilmann
Telefon: 0511 - 109 - 1046
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4388810

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 2100
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Opfer verstorben

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 30. Okt 2019, 17:47


Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 2100
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Zeugen gesucht

Ungelesener Beitrag von Hercules » Mi 30. Okt 2019, 17:47


Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Versuchte, oder noch nicht vollständig aufgeklärte Tötungsdelikte“