Ungeklärte Morde an Kinder 1980-19891981-Mord an Markus K.

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5321
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

1981-Mord an Markus K.

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 5. Jan 2015, 14:09

Mord an Markus K. im Jahr 1981 Von der Todesangst einer Zeugin
12. November 2007, 08:14 Uhr

1981, als der vierjährige Markus K. getötet wurde, war die Zeugin neun Jahre alt. Sie habe gesehen, wie der Junge von seiner Mutter ermordet worden sei, behauptet sie heute. Die Täterin habe sie bedroht, deshalb habe sie geschwiegen. 26 Jahre lang. Erst 2007 ging sie zur Polizei. Die Verdächtige wurde verhaftet. Jetzt ist sie wieder auf freiem Fuß. Die Zeugin bangt um ihr Leben. Von Inken Ramelow
Teilen

Das Opfer: Markus K. mit kurzer Hose und Ringelsöckchen. Der Junge wurde 1981 im Alter von vier Jahren ermordet. Jetzt gilt seine Mutter als Hauptverdächtige© Hamburg On Air

Gabriele H. ist mit den Nerven am Ende. "Sie ist schon wegen Mordes angeklagt", schimpft sie. "Und bedroht darüber hinaus jetzt unsere Tochter mit dem Tod und läuft trotzdem in Freiheit rum - das ist unfassbar sowas!" Sie kann nicht fassen, was ihre Tochter ihr am Telefon erzählt: "Mama, die Frau K. ist auf freiem Fuß. Jetzt bin ich dran, ich hab solche Angst".

Die Tochter ängstigt sich, weil die Haftrichter im niedersächsischen Oldenburg eine für sie fragwürdige Entscheidung getroffen haben. Sie haben eine Angeklagte auf freien Fuß gesetzt, die vor 26 Jahren ihren eigenen Sohn, den kleinen Markus Kern, kaltblütig erdrosselt haben soll. Obwohl die 48jährige Monika K. weiterhin dringend tatverdächtig und auch bereits wegen Mordes angeklagt ist, wie das Gericht bestätigt, darf sie frei herumlaufen. Begründung: Es sei keine Fluchtgefahr gegeben, die Frau habe Meldeauflagen erhalten. Dabei ist bei einem Mordvorwurf eigentlich allein die Schwere der Tat Haftgrund.
"Wenn du was sagst, bist du tot"

weiter im Link...

http://www.stern.de/panorama/mord-an-ma ... 02221.html
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5321
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Wende im Prozess von Oldenburg: Der Fata-Morgana-Mord

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 5. Jan 2015, 14:11

Wende im Prozess von Oldenburg: Der Fata-Morgana-Mord

Von Julia Jüttner, Oldenburg

Im Oldenburger Mordprozess ist eine Mutter angeklagt, die vor 26 Jahren ihr Kind ermordet haben soll - so argumentierten die Ermittler. Jetzt die spektakuläre Wende: Der Richter höchstpersönlich entlarvte durch Recherchen die Erinnerungen der Hauptbelastungszeugin als Chimäre.

weiter im Link...


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/w ... 28162.html
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5321
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Freispruch im Oldenburger Mordprozess: "Der bittere Beigeschmack bleibt"

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 5. Jan 2015, 14:18

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/f ... 37141.html

(ich denke der Tod des Kindes bleibt ungesünd!)
Senia
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Ungeklärte Morde an Kinder 1980-1989“