2020-Suche nach Stefan T.

Moderatoren: Hercules, Patty, senia54

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1420
http://phpbb3styles.net
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

2020-Suche nach Stefan T.

Ungelesener Beitrag von senia54 »

VERMISST: STEFAN T. (44) KEHRTE NACH EINER VERABREDUNG NICHT ZURÜCK
Berlin - Die Polizei Berlin bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Stefan T. (44) aus Lichtenberg, der vor seinem Verschwinden verabredet gewesen sein soll.

Der 44-jährige Stefan T. aus Berlin-Lichtenberg wird seit dem 5. September 2020 vermisst, als er gegen Mitternacht seine Wohngemeinschaft für eine Verabredung verlassen haben soll.
yfxgujfdxs09x6dgbh3nsadj9vhv8z78.jpg
yfxgujfdxs09x6dgbh3nsadj9vhv8z78.jpg (12.37 KiB) 243 mal betrachtet
© 123RF/Thomas Fehr, Polizei Berlin (Bildmontage)
Der Vermisste verließ am 5. September 2020 gegen Mitternacht seine Wohngemeinschaft in der Harnackstraße in Berlin-Lichtenberg und ist seitdem spurlos verschwunden.

Laut dem bisherigen Ermittlungsstand soll er eine Verabredung gehabt haben. Mit wem, ist allerdings bisher nicht bekannt.

Stefan T. wird folgendermaßen beschrieben:

  • circa 1,90 Meter groß
    kräftige Statur
    rötlich blonde, naturgelockte Haare
    blaugraue Augen
    Oberlippen- und Kinnbart
    trägt einen silberfarbenen Ohrring am linken Ohrläppchen und silberfarbene Ohrringe an beiden Ohrmuscheln
    hat eine silberfarbene, massive Glieder-Halskette um
    trägt einen Edelstahlring am rechten Mittelfinger.

Anzeige


00:07 / 00:54

Wer hat den Vermissten seit dem 5. September 2020 gesehen? Wer kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen?

Wenn Ihr Stefan T. gesehen habt oder sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort des 44-Jährigen geben könnt, dann meldet Euch bitte bei der Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 - 912444, per E-Mail unter vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder auch bei jeder anderen Polizeidienststelle.

https://www.tag24.de/berlin/vermisst-st ... ck-1665917
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Antworten

Zurück zu „Vermisste Erwachsene 2020 - 2029“