Urteile2018-Heidelberg: mit Stein auf 47j.Joggerin eingeschlagen-Prozess-Urteil

Hier stehen die Urteile

Moderator: Patty

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1947
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

2018-Heidelberg: mit Stein auf 47j.Joggerin eingeschlagen-Prozess-Urteil

Ungelesener Beitrag von Hercules » Do 8. Mär 2018, 16:32

POL-MA: Heidelberg-Neuenheimer Feld: Frau von Mann angegriffen, Ermittlungen wegen versuchtem Totschlag, Zeugen gesucht! -jetzt NEU mit Bildanhang vom Tatort-
08.03.2018 – 14:07
POL-MA: Heidelberg-Neuenheimer Feld: Frau von Mann angegriffen, Ermittlungen wegen versuchtem Totschlag, Zeugen gesucht! -jetzt NEU mit Bildanhang vom Tatort-

08.03.2018 – 14:07
POL-MA: Heidelberg-Neuenheimer Feld: Frau von Mann angegriffen, Ermittlungen wegen versuchtem Totschlag, Zeugen gesucht!
-jetzt NEU mit Bildanhang vom Tatort-
Tatort mit Fluchtrichtung des Täters Bild-Infos Download
Heidelberg-Neuenheimer Feld (ots) - Am Mittwoch, gegen 12 Uhr griff ein bislang unbekannter Täter eine 47-jährige Joggerin an und verletzte diese massiv am Kopf. Die 47-Jährige begab sich gegen 11.45 Uhr auf den zum Teil unbefestigten Leinpfad, entlang des Neckarkanals, zu joggen. Unmittelbar am Neckarkanal traf sie auf eine männliche Person, die den Eindruck eines sich dehnenden Joggers vermittelte. Nachdem sie diese Person passiert und ihren Weg etwa 300 m fortgesetzt hatte, griff der Unbekannte sie auf dem Leinpfad, in Höhe der dortigen Hundeschule an. Er schlug sie gegen den Hinterkopf, worauf sie zu Boden fiel. Beim Versuch aufzustehen, erkannte die Joggerin den Sportler, welchen sie zuvor gesehen hatte. Dieser schlug weiterhin mit einem faustgroßen Stein auf den Kopf der 47-Jährigen ein. Die Frau setzte sich massiv gegen den Angriff zur Wehr, worauf der unbekannte Täter stadteinwärts auf dem Leinpfad, flüchtete. Die Joggerin konnte sich zwei Passantinnen anvertrauen, die sie dann in eine Klinik verbrachten. Die 47-Jährige erlitt Kopfverletzung. Lebensgefahr bestand nicht.

Den Täter konnte die Joggerin wie folgt beschreiben: männlich, ca. 25-30 Jahre alt, schlank, helle Hautfarbe. Er trug während der Tat eine schwarze Jogginghose mit seitlich weißen Streifen, einen dunkelgrauen Kapuzenpullover, wobei der Täter während der Tat die Kapuze über den Kopf gezogen hatte. Der Täter sprach während der Tat nicht.

Nach Bekanntwerden des Vorfalls wurden großangelegte Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter durchgeführt. Der Verdacht gegen einen zwischenzeitlich vorläufig festgenommenen 21-Jährigen erhärtete sich nicht, dieser konnte bereits als Tatverdächtiger ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei Heidelberg, Dezernat für Kapitaldelikte, übernahm die Sachbearbeitung und ermittelt wegen eines versuchten Totschlags. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Auffälligkeiten in Tatortnähe festgestellt haben, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621 174 4444 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
THEMEN IN DIESER MELDUNG
Heidelberg-Neuenheimer Feld
POL-MA: Heidelberg-Neuenheimer Feld: Frau von Mann angegriffen, Ermittlungen wegen versuchtem Totschlag, Zeugen gesucht!
-jetzt NEU mit Bildanhang vom Tatort-
Tatort mit Fluchtrichtung des Täters Bild-Infos Download
Heidelberg-Neuenheimer Feld (ots) - Am Mittwoch, gegen 12 Uhr griff ein bislang unbekannter Täter eine 47-jährige Joggerin an und verletzte diese massiv am Kopf. Die 47-Jährige begab sich gegen 11.45 Uhr auf den zum Teil unbefestigten Leinpfad, entlang des Neckarkanals, zu joggen. Unmittelbar am Neckarkanal traf sie auf eine männliche Person, die den Eindruck eines sich dehnenden Joggers vermittelte. Nachdem sie diese Person passiert und ihren Weg etwa 300 m fortgesetzt hatte, griff der Unbekannte sie auf dem Leinpfad, in Höhe der dortigen Hundeschule an. Er schlug sie gegen den Hinterkopf, worauf sie zu Boden fiel. Beim Versuch aufzustehen, erkannte die Joggerin den Sportler, welchen sie zuvor gesehen hatte. Dieser schlug weiterhin mit einem faustgroßen Stein auf den Kopf der 47-Jährigen ein. Die Frau setzte sich massiv gegen den Angriff zur Wehr, worauf der unbekannte Täter stadteinwärts auf dem Leinpfad, flüchtete. Die Joggerin konnte sich zwei Passantinnen anvertrauen, die sie dann in eine Klinik verbrachten. Die 47-Jährige erlitt Kopfverletzung. Lebensgefahr bestand nicht.

Den Täter konnte die Joggerin wie folgt beschreiben: männlich, ca. 25-30 Jahre alt, schlank, helle Hautfarbe. Er trug während der Tat eine schwarze Jogginghose mit seitlich weißen Streifen, einen dunkelgrauen Kapuzenpullover, wobei der Täter während der Tat die Kapuze über den Kopf gezogen hatte. Der Täter sprach während der Tat nicht.

Nach Bekanntwerden des Vorfalls wurden großangelegte Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter durchgeführt. Der Verdacht gegen einen zwischenzeitlich vorläufig festgenommenen 21-Jährigen erhärtete sich nicht, dieser konnte bereits als Tatverdächtiger ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei Heidelberg, Dezernat für Kapitaldelikte, übernahm die Sachbearbeitung und ermittelt wegen eines versuchten Totschlags. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Auffälligkeiten in Tatortnähe festgestellt haben, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621 174 4444 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
THEMEN IN DIESER MELDUNG
Heidelberg-Neuenheimer Feld

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3886266

Benutzeravatar
Hercules
Beiträge: 1947
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 07:00
Wohnort: Österreich
Austria

Re: 2018-Heidelberg: Überfall auf Joggerin - Mann schlägt mit Stein auf 47j. Frau ein - Suche mit Phantombild

Ungelesener Beitrag von Hercules » Fr 9. Mär 2018, 15:55

POL-MA: Heidelberg-Neuenheimer Feld: Joggerin von Mann angegriffen, Ermittlungen wegen versuchtem Mord, Zeugen gesucht, Veröffentlichung Phantombild -Pressemeldung 3-
09.03.2018 – 13:49

Phantombild Bild-Infos Download

Heidelberg-Neuenheimer Feld (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Am Mittwoch, zwischen 12.40 Uhr und 12.50 Uhr, griff ein bislang unbe-kannter Täter eine 47-jährige Joggerin an und verletzte diese am Kopf. Aufgrund der umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Heidelberg und der Auswertungen von Zeugenaussagen konnte mittlerweile ein Phantombild des Tatverdächtigen gefertigt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg ordnete das Amtsgericht Heidelberg die Veröffentlichung des Phantombildes an. Des Weiteren ergab sich aus Vernehmungen eine genauere Be-schreibung des Täters. Er soll ca. 25 bis 35 Jahre alt, schlank, sowie zwischen 170 cm und 180 cm groß sein und ein westeuropäisches Aussehen haben. Der Täter soll während der Tat nicht gesprochen haben und mit einem relativ weit geschnittenen, dunkelgrauen Kapuzenpullover oder -jacke und mit einer im unteren Bereich eng geschnittenen schwarzen Trainingshose, mit seitlich durchgehenden weißen Streifen, bekleidet gewesen sein. Während der Tatbegehung soll der Täter seine Kapuze über den Kopf gezogen haben. Die Kriminalpolizei Heidelberg bittet nun Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich zu melden. Des Weiteren sucht das Dezernat für Kapitaldelikte nach einem Joggerpärchen und einem Radfahrer, die in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 13 Uhr von anderen Zeugen in der Nähe des Tatortes auf dem Leinpfad wahrgenommen wurden. Diese könnten als weitere Zeugen der Tat in Betracht kommen. Ferner werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder zu verdächtigen Personen geben können, gebeten, sich unter der Tele-fonnummer 0621 174 4444 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Heidelberg dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
THEMEN IN DIESER MELDUNG
Heidelberg-Neuenheimer Feld
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3887192

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4992
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Fahndungsmaßnahmen werden intensiviert

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 15. Mär 2018, 20:25

POL-MA: Heidelberg-Neuenheimer Feld: Joggerin von Mann angegriffen, Ermittlungen wegen versuchtem Mordes, Fahndungsmaßnahmen werden intensiviert -Pressemeldung 4-
13.03.2018 – 10:23

Ein Dokument


Fahndungsplakat.pdf
PDF - 1,4 MB

Heidelberg-Neuenheimer Feld (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Am Mittwoch, 07.03.2018, gegen 12.40 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter auf dem Leinpfad am Neckarkanal, in unmittelbarer Nähe zu einer Hundeschule, unvermittelt eine 47-jährige Joggerin mit einem faustgroßen Stein mehrfach auf den Kopf und verletzte diese. Bislang gingen bei dem mit den Ermittlungen betrauten Dezernat für Kapitaldelikte der Kriminalpolizei Heidelberg etwa 50 Hinweise von Zeugen ein, deren Auswertung andauert. Ein entscheidender Hinweis, der zur Ergreifung des Täters führen könnte, ist jedoch nicht darunter. Aus diesem Grund werden nunmehr Fahndungsplakate in angrenzenden Firmen und Institutionen im Neuenheimer Feld verteilt und aufgehängt. Außerdem werden Kollegen der Kriminalpolizei am heutigen Tag mit der Verteilung von Fahndungsflyern an Bürger beginnen. Diese öffentlichkeitswirksame Verteilaktion soll sich zunächst auf die in tatortnähe befindlichen Straßen und Wege begrenzen.

Die Kriminalpolizei Heidelberg bittet weiterhin Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder zu verdächtigen Personen geben können, sich unter der Telefonnummer 0621 174 4444 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Heidelberg dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3889734
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4992
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Festnahme und Geständnis

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 20. Apr 2018, 09:06

Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4992
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Prozess (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 18. Okt 2018, 19:29

Vorwurf des versuchten Mordes
Joggerin brutal mit Stein attackiert! Öffentlichkeit im Prozess gegen Marko S. (19) ausgeschlossen

28.09.18 13:35

https://www.heidelberg24.de/heidelberg/ ... 78162.html
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4992
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Prozess (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 18. Okt 2018, 19:31

Vorwurf des versuchten Mordes
Joggerin brutal mit Stein attackiert! Öffentlichkeit im Prozess gegen Marko S. (19) ausgeschlossen

28.09.18 13:35

https://www.heidelberg24.de/heidelberg/ ... 78162.html


Warum beim Prozessauftakt die Öffentlichkeit gehen musste
Der Angeklagte soll im März eine Joggerin mit einem Stein am Kopf schwer verletzt haben

https://www.rnz.de/nachrichten/heidelbe ... 91145.html


"Ihr mögliches Versterben war ihm gleichgültig"
Leinpfad-Prozess beginnt - 19-Jähriger wegen versuchten Mordes angeklagt - Öffentlichkeit ausgeschlossen

https://www.rnz.de/nachrichten/heidelbe ... 91307.html
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4992
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Urteil

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 31. Okt 2018, 20:20

Brutaler Angriff auf Leinpfad
Brutale Stein-Attacke auf Joggerin: Urteil gegen Markos S. (18) gefallen!

29.10.18 14:16

https://www.heidelberg24.de/heidelberg/ ... 05893.html
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Urteile“