Vermisste Erwachsene 2010-20192019-Suche nach Werner B.

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5531
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2019-Suche nach Werner B.

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 9. Apr 2019, 19:27

Vermisst wird
Werner B. seit 04.04.2019

wb.jpg
wb.jpg (7.32 KiB) 160 mal betrachtet

Tatort: 79761 Waldshut-Tiengen/Waldshut, Franz-Huber-Straße Tatzeit- /Raum
04.04.2019

Geschlecht männlich

Grösse 180 bis 185 cm

Figur schlank

Alter 64 Jahre

Haare kurz Haarfarbe grau

Erscheinung europäisch


Icon Wer hat Herrn Werner B. seit dem 04.04.2019 gesehen und/oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?
Sachverhalt

Bereits seit Donnerstag, 04.04.2019, wird der 64-jährige Werner B. vermisst. Der Vermisste wohnt im Stadtteil Waldshut.

Herr B. wurde am Donnerstag zur Mittagszeit in Waldshut zuletzt gesehen. Er wollte einkaufen gehen. Seither ist er verschwunden. Sein Auto steht an der Wohnanschrift. Ein Motiv für das Verschwinden sowie Hinwendungsorte sind nicht bekannt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel: 07761 934-500 zu melden.

Besondere Merkmale

Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er eine schwarze Jeanshose, ein weißes langärmliges Hemd, ein weißes T-Shirt und eine beige-naturfarbene Fleece Jacke.

Wer hat Herrn Werner B. seit dem 04.04.2019 gesehen und/oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben?

Polizeipräsidum Freiburg
Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen
Ostpreußenstraße 22
79761 Waldshut-Tiengen

Tel.: 07761/934-500
EMail: waldshut-tiengen.kk@polizei.bwl.de

Darüber hinaus nimmt auch jede andere Polizeidienststelle Ihre Hinweise entgegen.
Themenübersicht

https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/ ... -zRdNhswVY
Engel verrichten still ihr Werk. (Peter Bamm)
Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht. Ich werde Euch vom Himmel herab lieben, wie ich Euch auf Erden geliebt habe. (Hieronymus)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Vermisste Erwachsene 2010-2019“