Vermisste Erwachsene 2000-20092005-Suche nach Brigitte Volkert

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4711
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2005-Suche nach Brigitte Volkert

Ungelesener Beitrag von Patty » So 17. Apr 2016, 20:15

Ungelöste Kriminalfälle: Keine Spur von Brigitte Volkert
Björn Kohlhepp
Björn Kohlhepp
23. März 2015
17:52 Uhr
Aktualisiert am:
30. März 2015
18:00 Uhr
Brigitte V.jpg
Brigitte V.jpg (49.47 KiB) 2674 mal betrachtet
Mysteriöses Verschwinden: Vor knapp zehn Jahren verschwand eine Burgsinnerin spurlos. Die 27-Jährige war Mutter von vier kleinen Kindern.
Was wurde aus Brigitte Volkert? Ihre Familie würde gerne wissen, ob sie noch lebt oder einem Verbrechen zum Opfer fiel. Foto: Volkert

Was wurde aus Brigitte Volkert? Diese Frage beschäftigt die gut 2400 Einwohner Burgsinns (Lkr. Main-Spessart) seit fast zehn Jahren. Die vierfache Mutter ging in den frühen Morgenstunden des 23. November 2005 aus dem Haus. Seitdem fehlt jede Spur von der 27-Jährigen. Sprichwörtlich jeden Stein haben Trupps von Bereitschaftspolizisten, Suchhundestaffeln und Spurensucher der Polizei auf der Suche nach der jungen Frau damals umgedreht. Sie haben Häuser, Höfe und Fischteiche durchsucht, die waldreiche Umgebung durchstreift und mit Hubschraubern überflogen, haben Güllegruben geöffnet – vergeblich. Aufgrund der mysteriösen Umstände gingen Ermittler gleich von einem Gewaltverbrechen aus.

Hier geht es weiter:

http://www.mainpost.de/regional/franken ... 27,8639587
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1390
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

noch ein Link

Ungelesener Beitrag von senia54 » So 17. Apr 2016, 21:57

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken


Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1390
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Skelett gefunden Polizei prüft ob es sich um Brigitte Volkert handeln könnte

Ungelesener Beitrag von senia54 » Do 7. Sep 2017, 21:34

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1390
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

Es handelt sich nicht um die Vermisste

Ungelesener Beitrag von senia54 » Fr 8. Sep 2017, 16:39

Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken


Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 4711
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Neue Ermittlungen - 10.000 € Belohnung ausgelobt

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 4. Jul 2018, 22:08

Cold Case Ermittlungen - Brigitte Volkert seit 13 Jahren vermisst - Kripo geht von Gewaltverbrechen aus - 10.000 Euro Belohnung für Hinweise

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 04.07.2018

BURGSINN, LKR. MAIN-SPESSART. Ein mittlerweile seit 13 Jahren ungeklärter Vermisstenfall wird von den Ermittlern der Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft neu aufgerollt. Die damals 27-Jährige verschwand im November 2005 spurlos. Seit geraumer Zeit geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, sind 10.000 Euro ausgelobt.

bv.jpg
bv.jpg (10.28 KiB) 579 mal betrachtet
Brigitte Volkert
Foto: Polizei

Den bisherigen Ermittlungen der Kripo zufolge hatte die Vermisste an jenem Mittwoch, den 23.11.2005, gegen 06.00 Uhr, ihr Wohnhaus verlassen und war dorthin nicht mehr zurückgekehrt. Neben ihrem Ehemann ließ sie ihre vier Kinder im Alter von 2, 5, 8 und 10 Jahren zurück.

Mit Nachdruck suchte die Polizei in der Folgezeit unter anderem mit Hunden, Hubschrauber und der Bereitschaftspolizei in der Umgebung nach Frau Volkert. Parallel dazu liefen intensive Ermittlungen der Kripo Würzburg in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg, insbesondere im sozialen Umfeld der Frau. Letztlich führten alle Anstrengungen allerdings nicht zu ihrem Auffinden oder der Aufklärung des Falles.

Im Zuge sogenannter „Cold Case Ermittlungen“ überprüfte die Kripo Würzburg in den vergangenen Jahren den Fall immer wieder hinsichtlich möglicher neuer Spuren oder Ermittlungsansätzen. Die Akte wurde niemals ganz geschlossen. Nach jetzigem Stand gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus, dem Brigitte Volkert zum Opfer fiel.

Neben der erneuten Prüfung aller Spuren, legen die Ermittlungsbehörden bei der Aufklärung des Falles einen ihrer Schwerpunkte auch im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. So hat sich auch die Redaktion von „Aktenzeichen XY“ des Falles angenommen und möchte einen Beitrag am 10.10.2018 senden.
Außerdem wurde vom Bayerischen Landeskriminalamt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung[1] in Höhe von 10.000,00 Euro ausgesetzt. Die Ermittler wenden sich mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

Wer hat Brigitte Volkert seit den Morgenstunden des 23.11.2005 im Bereich Burgsinn oder den angrenzenden Waldgebieten gesehen?

Wer war zu diesem Zeitpunkt dort unterwegs? Denkbar wären Jogger, Zeitungsausträger, Lieferanten, Anwohner, die mit Hunden Gassi gingen, Landwirte oder Jäger. Wir bitten um jeden Hinweis, egal wie banal die Wahrnehmung erschienen ist.

Gezielt suchen wir nach einer Joggerin, die im angrenzenden Waldbereich an jenem Morgen unterwegs gewesen sein soll. Sie hat sich bis jetzt noch nicht bei der Polizei gemeldet und ist eine wichtige Zeugin.

Wer kann Angaben zum sozialen Umfeld von Frau Volkert machen? Welche Lebensgewohnheiten hatte sie? Zu wem hatte sie Kontakt? Wir bitten darum, dass sich auch alle damals von der Polizei evtl. bereits Befragten nochmals melden.


[1] Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und ist nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.
Für Mitteilungen haben wir ein Hinweistelefon geschaltet. Die Ermittler der Kripo sind jederzeit unter Tel. 0800/1011611 erreichbar. Außerdem steht als lokaler Ansprechpartner die Polizeistation Gemünden unter Tel. 09351/97410 zur Verfügung.

Fahndungsaufruf (.pdf )


Audiodatei

O-Ton des Pressesprechers Michael Zimmer; Dauer: 01:40 Uhr ( .mp3 )

http://www.polizei.bayern.de/news/press ... tml/281686
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Vermisste Erwachsene 2000-2009“