Gesuchte mögliche Straftäter/in, gegen Leib und Leben(kein Sexualdelikt)2019-Bad Sooden-Allendorf: 55j. Mann wurde Opfer eines Gewaltdeliktes

Moderatoren: senia54, Hercules, Patty

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5338
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

2019-Bad Sooden-Allendorf: 55j. Mann wurde Opfer eines Gewaltdeliktes

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 26. Jun 2019, 17:28

26.06.2019 – 10:02

Polizei Eschwege
POL-ESW: 55-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf wurde Opfer eines Gewaltdeliktes

Eschwege (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Werra-Meißner

In den Abendstunden des 24.06.19 wurde die Polizei in Eschwege informiert, nachdem der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Bad Sooden-Allendorf seit längerem Zeitraum nicht mehr gesehen wurde. Nachdem die Wohnung durch die Polizei geöffnet wurde, fand man den Bewohner, einen 55-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf, tot in seinem Wohnzimmer auf.

Aufgrund der Auffindesituation war nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ein Tötungsdelikt nicht auszuschließen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Kassel wurde am 25.06.19 eine Obduktion des Leichnams angeordnet. Die Obduktion bestätigte den Verdacht und ergab, dass der 55-Jährige durch äußere Gewalteinwirkung zu Tode kam.

Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Werra-Meißner hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zusatz: Weiterhin wird im Verlauf des heutigen Tages mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei das Umfeld des Tatortes nach Spuren/ Beweismitteln abgesucht.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5338
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Folgemeldung-Zeugen gesucht!

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 27. Jun 2019, 18:01

27.06.2019 – 16:11

Polizei Eschwege
POL-ESW: 55-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf wurde Opfer eines Gewaltdeliktes - Folgemeldung

Eschwege (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Werra-Meißner

Wie am 26.06.19 mitgeteilt, wurde in den Abendstunden des 24.06.19 der alleinlebende Bewohner einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Bad Sooden-Allendorf tot aufgefunden. Der erste Verdacht auf einen gewaltsamen Tod wurde durch die am 25.06.19 durchgeführte Obduktion bestätigt. Zur Todesursache ist zu sagen, dass massive stumpfe Gewalt gegen den Körper zum Tode führte. Am gestrigen Mittwoch erfolgte daraufhin eine umfangreiche Tatortsicherung durch die Tatortgruppe des PP Nordhessen am Wohnort des Verstorbenen, die auch heute noch fortgesetzt wurde. Durch die Bereitschaftspolizei wurde das Außengelände nach Beweismitteln und weiteren Spuren abgesucht, was bis in die Nachmittagsstunden andauerte. Im Ergebnis konnten bei der Absuche des Geländes bislang keine beweiserheblichen Gegenstände aufgefunden werden.

Die mit den Ermittlungen betraute Kriminalpolizei der Polizeidirektion Werra-Meißner führte seit dem Auffinden des Verstorbenen intensive Zeugenbefragungen in dessen Umfeld durch, um die letzten Tage des 55-Jährgen zu rekonstruieren und dessen Kontakte vor seinem Tode zu ermitteln. Diesbezügliche Ermittlungen dauern weiterhin an.

Die Kriminalpolizei bittet daher um Hinweise aus der Bevölkerung; insbesondere, wer verdächtige Beobachtungen im Bereich der "Kannhöhe" in Bad Sooden-Allendorf im Zeitraum vom Mittwoch, 19.06.19 bis zum Montag, den 24.06.2019, gemacht hat, die im Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod des Opfers stehen könnten?

Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizei unter 05651/9250 oder per mail an poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4308944
Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5338
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

TV identifiziert

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 2. Jul 2019, 17:14

Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben. (Indianische Weisheit)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Gesuchte mögliche Straftäter/in, gegen Leib und Leben(kein Sexualdelikt)“