gefundene mögliche Sexualstraftäter/in2017-Wer kennt dieses Mädchen? Es wurde sexuell missbraucht-im Darknet verbreitet! Täter und Opfer identifiziert

bitte hier listen, müssen aber auch wieder nach einiger Zeit gelöscht werden!

Moderatoren: Patty, senia54, Hercules

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1535
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

2017-Wer kennt dieses Mädchen? Es wurde sexuell missbraucht-im Darknet verbreitet! Täter und Opfer identifiziert

Ungelesener Beitrag von senia54 » Mo 9. Okt 2017, 17:06

Das Bundeskriminalamt fahndet nach einem unbekannten Tatverdächtigen und dessen Opfer: Der Unbekannte soll ein Mädchen im Alter von etwa vier bis fünf Jahren mehrfach schwer sexuell missbraucht haben.
Von den Tathandlungen soll er Videoaufnahmen gemacht und diese im Darknet auf kinderpornografischen Plattformen verbreitet haben. Bisher konnte der Tatverdächtige nicht identifiziert werden. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Mädchen noch immer in der Gewalt des Unbekannten ist.
Ermittler veröffentlichen Bilder des Mädchens
Die Behörden haben jetzt Bilder des Mädchens veröffentlicht. Das Opfer hat blonde, glatte Haare und ist schlank. Das Mädchen spricht deutsch.

  • Wer Angaben zu dem Kind oder sonstige sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich an das Bundeskriminalamt Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 55-18444 zu wenden.

Die gesamte Meldung des Bundeskriminalamts finden Sie hier.

http://videos2.focus.de/wochit/2017/10/ ... _03_31.MP4

http://www.focus.de/regional/videos/bka ... cus-online
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Festnahme

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 10. Okt 2017, 09:10

BKA: Festnahme eines wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern dringend Tatverdächtigen nach einer Öffentlichkeitsfahndung
10.10.2017 – 08:44

Wiesbaden (ots) - Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) - und das Bundeskriminalamt haben in den Abendstunden des 09.10.2017 einen 24-jährigen Beschuldigten aus dem Landkreis Wesermarsch, der des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der Herstellung und Verbreitung kinderpornographischer Schriften dringend verdächtig ist, festgenommen. Dabei handelt es sich um einen Tatverdächtigen aus dem persönlichen Nahbereich des kindlichen Opfers.

Der Festnahme war eine am 09.10.2017 begonnene Öffentlichkeitsfahndung unter Verwendung von Bildaufnahmen des Opfers vorausgegangen, die das Amtsgericht Gießen auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main angeordnet hatte. In deren Zuge gingen bei dem Bundeskriminalamt zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung ein. Aufgrund eines der Hinweise konnte anschließend sowohl das kindliche Opfer als auch der Beschuldigte identifiziert werden. Der festgenommene Beschuldigte wird im Laufe des heutigen Tages dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden. Eine Durchsuchung seiner Wohnung führte zur Sicherstellung von Beweismitteln.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Bundeskriminalamt bedanken sich für die große Unterstützung bei der Öffentlichkeitsfahndung.

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 3083
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

oder

Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main
Pressestelle
Oberstaatsanwalt Georg Ungefuk
Telefon 069 1367 - 2253
Telefax 069 1367 - 6997
E-Mail: presse@gsta.justiz.hessen.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7/3756499
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Täter und Opfer identifiziert

Ungelesener Beitrag von Patty » Di 10. Okt 2017, 20:51

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Polizei sucht weiter Beweise

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 12. Okt 2017, 09:15

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Geständnis

Ungelesener Beitrag von Patty » Mo 16. Okt 2017, 23:24

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Handy des Täters gesucht - Fotos

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 25. Okt 2017, 18:41

POL-LER: Öffentlichkeitsfahndung nach Täterhandy im Fall des schweren sexuellen Missbrauchs zum Nachteil eines vierjährigen Mädchens im Bereich Wesermarsch
25.10.2017 – 16:22
1 weiterer Medieninhalt

H1.jpg

Rückseite Täterhandy


H2.jpg

Vorderseite Täterhandy

Bild-Infos Download

PI Leer/Emden (ots) - Delmenhorst- Nach der bundesweiten Öffentlichkeitsfahndung des BKA im Fall des schweren sexuellen Missbrauchs eines vierjährigen Mädchens aus dem Bereich Wesermarsch vom 09.10.2017 suchen die Staatsanwaltschaft Hannover und die Sonderkommission "Fotofahndung" nun mit einer weiteren Öffentlichkeitsfahndung nach dem bislang spurlos verschwundenen Handy des Beschuldigten. Die Einlassungen des Beschuldigten haben bislang nicht zum Auffinden des Handys geführt, so dass die Polizei nun erneut die Bevölkerung um Mithilfe bittet.

Gesucht wird ein goldfarbenes Handy der Marke Samsung, Modell Galaxy S7. Das Handy soll einen Displayschaden aufweisen und möglicherweise durch eine schwarze "Panzerhülle" geschützt sein. Die Suche erstreckt sich vor allem über die Bereiche Ostfriesland, Ammerland, Oldenburg und Wesermarsch. Das Handy könnte möglicherweise bereits gefunden und sogar weiter verkauft worden sein. Personen, die seit dem 09.10.2017 ein solches Handy gefunden/angekauft haben, oder Hinweise auf den Verbleib des gesuchten Handys geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Delmenhorst unter der Telefonnummer 04221-15590 in Verbindung zu setzten.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Sandy Tschöpe
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3771115
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Weiterer TV in U-Haft

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 8. Dez 2017, 19:08

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „gefundene mögliche Sexualstraftäter/in“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast