Sexualstraftäter in Deutschland2017-Idstein: 11j.Mädchen von Bushaltestelle entführt,sexuell missbraucht und zur Schule zurückgebracht!-Phantombild

Moderatoren: Patty, senia54, Hercules

Benutzeravatar
senia54
Administrator
Beiträge: 1535
Registriert: Di 4. Nov 2014, 05:18
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:
Germany

2017-Idstein: 11j.Mädchen von Bushaltestelle entführt,sexuell missbraucht und zur Schule zurückgebracht!-Phantombild

Ungelesener Beitrag von senia54 » Sa 30. Sep 2017, 12:38

29.09.2017 - 16:29 Uhr
Idstein – Ein Mädchen (11) stand am Freitagmorgen an der Bushaltestelle, wollte zur Schule. Plötzlich kommt ein Autofahrer und nimmt das Mädchen mit.
Der unbekannte Täter brachte die 11-jährige in ein Waldstück. Dort soll es zu sexuellen Übergriffen gekommen sein.
Unglaublich: Anschließend brachte er das Kind zur Schule, als wäre nichts gewesen! Dort wurde die Polizei verständigt.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-3201 zu melden.
Ein Öffentlichkeitsfahndung ist für das Wochenende geplant.

http://www.bild.de/regional/frankfurt/s ... .bild.html
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Suche mit Phantombild

Ungelesener Beitrag von Patty » Sa 30. Sep 2017, 18:44

Dies ging voraus:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/3748934



POL-WI: Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden und der Wiesbadener Kriminalpolizei: Sexueller Übergriff auf 11-Jährige - Arbeitsgruppe fahndet mit Phantombild!
30.09.2017 – 15:25

phantombild.jpg

Phantombild
Bild-Infos Download

Wiesbaden (ots) - Sexueller Übergriff auf 11-Jährige - Arbeitsgruppe fahndet mit Phantombild!, Idstein, 29.09.2017, (pl)Nach dem sexuellen Übergriff auf ein 11-jähriges Mädchen fahndet die speziell eingerichtete Arbeitsgruppe der Wiesbadener Kriminalpolizei nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Der Mann soll das Mädchen am Freitagmorgen gegen 06.40 Uhr an der Schulbushaltestelle in Limbach aufgegriffen und anschließend mit seinem Auto auf einen Parkplatz an der Hühnerkirche gebracht haben. Dort soll es zu dem sexuellen Übergriff gekommen sein. Anschließend habe der unbekannte Mann das Mädchen bis zu ihrer Schule nach Idstein gefahren, von wo aus dann um kurz vor 08.00 Uhr die Polizei verständigt wurde.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat noch am Freitag eine Arbeitsgruppe, bestehend aus fünf spezialisierten Beamten, eingerichtet, welche mit Hochdruck an dem Fall arbeiten. Bislang waren bereits über 50 Beamtinnen und Beamte eingesetzt, welche die Arbeitsgruppe bei ihren Ermittlungen unterstützen. Nach ersten Zeugenbefragungen und einer umfangreichen Tatort- und Spurensicherung, bei welcher auch Spezialisten des Landeskriminalamtes mit eingebunden sind, ergaben sich bereits erste Ermittlungsansätze. Diese werden aktuell intensiv von der Arbeitsgruppe und weiteren unterstützenden Kräften bearbeitet. Nun bitten die Ermittler die Bevölkerung mit einem Phantombild um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Täter. Der Täter soll 40- 45 Jahre alt, ca. 1,70- 1,75 Meter groß gewesen sein und einen dicken Bauch, einen Dreitagebart, dünne, ganz kurze, dunkle, abstehende Haare sowie auffällig gelbe und breite Zähne gehabt haben. Er habe zur Tatzeit eine Arbeitshose mit seitlichen Taschen, eine längsgestreifte schwarz-weiße Jacke und ein braunes Shirt getragen. Er habe eine helle Hautfarbe und soll Deutsch mit einem unbekannten Akzent gesprochen haben. Unterwegs war der Täter mit einem dunklen Audi Kombi, welcher ein verschlissenes Sicherheitsnetz zwischen der Rückbank und dem Kofferraum hatte. Hinweise zur Identität des Täters nimmt die Arbeitsgruppe der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-3201 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/3749271
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Hinweise auf den Täter

Ungelesener Beitrag von Patty » So 1. Okt 2017, 20:54

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

neues Phantombild-3000 € Belohnung

Ungelesener Beitrag von Patty » Fr 3. Nov 2017, 12:01

POL-WI: Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden und der Wiesbadener Kriminalpolizei: Staatsanwaltschaft und Polizei bitten um weitere Hinweise!
03.11.2017 – 11:24
1 weiterer Medieninhalt
POL-WI: Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden und der Wiesbadener Kriminalpolizei: Staatsanwaltschaft und Polizei bitten um weitere Hinweise!
Phantombild Gesicht
Bild-Infos Download

Ein Dokument
Fahndung.jpg
Fahndung_AG_Limbach_Belohnung.pdf
PDF - 278 kB

ganzkoerper.jpg

Wiesbaden (ots) - Ergänzung zur Personenbeschreibung nach sexuellem Übergriff auf 11-Jährige -Staatsanwaltschaft und Polizei bitten um weitere Hinweise!, Hünstetten, Limbach, Tatzeit: 29.09.2017

(pl)Nach dem sexuellen Übergriff auf ein 11-jähriges Mädchen in Hünstetten-Limbach ermittelt die Arbeitsgruppe der Wiesbadener Kriminalpolizei weiterhin mit Hochdruck und wendet sich nun gemeinsam mit der Wiesbadener Staatsanwaltschaft mit einem erneuten Fahndungsaufruf an die Öffentlichkeit. Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung mit dem Phantombild sind bislang mehr als 350 Hinweise bei den Ermittlern eingegangen. Die aus dem örtlichen und überörtlichen Umfeld kommenden Hinweise wurden und werden noch allesamt ausgewertet und überprüft. Ein konkreter Täterhinweis war jedoch bislang noch nicht dabei. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich bei dem Täter um einen Mann handelt, der keinen festen Bezug zum Tatortbereich hat.

Der Täter soll 40- 45 Jahre alt, ca. 1,70- 1,75 Meter groß gewesen sein und einen dicken Bauch, einen Dreitagebart, dünne, ganz kurze, dunkle, abstehende Haare sowie auffällig gelbe und breite Zähne gehabt haben.

Mittlerweile wurden weitere Details bezüglich der Bekleidung des Täters bekannt, welche für die Öffentlichkeitsfahndung von Bedeutung sind. Mit den neuen Erkenntnissen haben die Ermittler ein Ganzkörperphantombild des Täters erstellt und bitten die Bevölkerung nun erneut um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Täter.

Der Täter soll eine längsgestreifte schwarz-weiße Strickjacke mit einem Reißverschluss getragen haben. Unter der Strickjacke sei der Täter mit einem dunkelbraunen Langarmshirt aus Strick bekleidet gewesen. Bei der getragenen Hose soll es sich um eine beige Arbeitshose mit mindestens drei aufgesetzten Taschen an jedem Hosenbein gehandelt haben. An den aufgesetzten Taschen soll jeweils ein Knopf in der Mitte angebracht gewesen sein. Darüber hinaus soll der Täter schwarze, knöchelhohe Schuhe mit einer abgerundeten Spitze getragen haben. Möglicherweise können sich Personen unter anderem auch in einem anderen Zusammenhang an eine solche Bekleidung erinnern.

3000 Euro Belohnung ausgesetzt!

Die Wiesbadener Staatsanwaltschaft hat für Hinweise, welche zur Ermittlung, Identifizierung und Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt. Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtswegs. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Das Hinweistelefon der AG-Limbach ist nach wie vor unter der Telefonnummer (0611) 345-3201 erreichbar. Darüber hinaus können Hinweise auch per Mail unter ag-limbach.ppwh@polizei.hessen.de an die Ermittler weitergegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43562/3777871
Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Video

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 8. Nov 2017, 19:20

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Heute Abend bei Aktenzeichen xy ungelöst

Ungelesener Beitrag von Patty » Mi 13. Dez 2017, 17:42

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Benutzeravatar
Patty
Beiträge: 5002
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 05:25
Wohnort: wo mein Herz zu Hause ist
Germany

Rund 40 Hinweise eingegangen

Ungelesener Beitrag von Patty » Do 14. Dez 2017, 19:49

Engel verrichten still ihr Werk.
(Peter Bamm)

Antworten

Social Media

       

Zurück zu „Sexualstraftäter in Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste